Branchenübergreifende INNOspace-Tagungen

Im Rahmen der Initiative INNOspace werden branchenübergreifende Fachtagungen durchgeführt, bei denen die Raumfahrt mit anderen Branchen und Wirtschaftszweigen zusammenkommt, um gemeinsame Innovations- und Transferpotenziale zu identifizieren.

Die Veranstaltungen sind ein Forum für gegenseitige Information und Kommunikation von Experten aus Unternehmen und Wissenschaft. Der Austausch von Know-how und Technologien soll hierbei in beide Richtungen erfolgen, das heißt als Spin-offs und Spin-ins.

Die branchenübergreifenden Fachtagungen werden in verschiedenen Bundesländern in enger Kooperation mit den Länderministerien sowie den regionalen Akteuren wie Verbänden und Clustern durchgeführt. Die Veranstaltungen haben einen regionalen Bezug und eine Fokussierung auf ausgewählte Branchen.

Bei einem Teilnehmerkreis von circa 100 Personen gibt es einführende Key Notes, parallele Workshops und die Möglichkeit zu One-to-One-Meetings. In den Workshops sollen konkrete Ansätze für Synergien und Kooperationen erarbeitet werden.

Für Anfang 2016 ist eine größere Konferenz gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie vorgesehen, bei der Ergebnisse der durchgeführten branchenübergreifenden Fachtagungen präsentiert werden.

Bisherige Tagungen:

„Raumfahrt, Automobil- und Maschinenbau”,
Stuttgart, 4. Dezember 2013

Themen: Sensorik, Strukturen, Oberflächen, Elektronik/Embedded Systems

„Raumfahrt und Maritime Wirtschaft”,
Bremen, 20. Februar 2014

Themen: Services der Raumfahrt für die Maritime Wirtschaft, Robotik, Neue Technologien und Bionik

„Raumfahrt und Informationstechnologie”,
Darmstadt, 29. Oktober 2014

Themen: „Industrie 4.0”, „Big Data und Mobilität”, „Simulation, Modellierung und Validierung” sowie „Kritische Infrastrukturen”